Krankenhaus Teterow
Notfall
NOTRUF: 112 ZENTRALE: 03996 141-0 NOTDIENST: 116 117

(Diese zentrale Nummer vermittelt Ihnen auch nachts, an Wochenenden und Feiertagen eine Bereitschaftspraxis in ihrer Nähe, um nicht bei jedem gesundheitlichen Problem in die Notaufnahme des Krankenhauses gehen zu müssen.)

Pressemitteilung

Das Deutsche Rote Kreuz in Mecklenburg-Vorpommern startet eine Offensive. Mit dem Ziel, die Novellierung des Rettungsdienstgesetzes zu erwirken. Es macht auf das Gesetz und seine Folgen aufmerksam und initiiert eine Petition. https://rettemichwerkann.drk-mv.de/

Wer die 112 ruft, benötigt schnelle Hilfe. Dass sie kommt, ist für den Betroffenen selbstverständlich. Dahinter wiederum steckt eine komplexe Organisation und das sogenannte Landesrettungsdienstgesetz. Hier wird unter anderem geregelt, welche Rettungsdienste in welcher Häufigkeit im Einsatz sind – und zwar befristet. Im Jahr 2025 läuft eine Regelung aus, die das Rote Kreuz mit Sorge erfüllt.

Es gilt, heute schon zu handeln. Dringend.

Die Folge ist nämlich, dass ab da alle rettungsdienstlichen Leistungen neu ausgeschrieben werden müssen. Der DRK Landesverband MV setzt sich für eine Entfristung von Leistungsverträgen und folglich gegen eine Neuausschreibung ein. Ein solches Gesetz, das die Landkreise dazu zwingt, die Leistungen des Rettungsdienstes auszuschreiben, gibt es nur in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist überholt.

Der Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes setzt sich für eine Entfristung des Gesetzes ein. Die, die unterstützen wollen, machen mit und unterschreiben mit nur wenigen Klicks die Petition. Viele Stimmen für eine Erneuerung des Rettungsdienstgesetzes!

Die EU und die Bundesregierung vertreten die Position, dass die Leistungen des Rettungsdienstes nicht ausschreibungspflichtig sind.
Unser Land Mecklenburg-Vorpommern sollte sich dem anschließen.

Die Petition, die der DRK Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. initiiert hat, unterstützt das Engagement gegen die Befristung und kämpft für den Erhalt der bisherigen Strukturen des Rettungsdienstes im Land.

Wer sich ebenfalls dafür einsetzen will, kann dies mit seiner Stimme tun: https://rettemichwerkann.drk-mv.de/

Pressemitteilung als PDF in voller Länge

Alle News

Service für Patienten und Gäste
Attraktive Arbeits- und Ausbildungsplätze