Krankenhaus Teterow
Notfall
NOTRUF: 112 ZENTRALE: 03996 141-0 NOTDIENST: 116 117

(Diese zentrale Nummer vermittelt Ihnen auch nachts, an Wochenenden und Feiertagen eine Bereitschaftspraxis in ihrer Nähe, um nicht bei jedem gesundheitlichen Problem in die Notaufnahme des Krankenhauses gehen zu müssen.)

Vita Chefarzt Gastroenterologie

Prof. Dr. med. Thomas Wertgen

geboren am 10.06.1957 in D-54568 Gerolstein

Familienstand: glücklich verheiratet mit Birgit Wertgen
3 Kinder:  Sarah, Florian und Maren 

Religion:  röm. katholisch

06/1976
Abiturzeugnis

07/1976 – 10/1976
Bundeswehr (Sanitätssoldat)

1976 - 1982
Studium der Medizin an der RWTH Aachen

11/1982
Approbation

11/1983
Promotion

01/1983 – 02/1984
Bundeswehr (Stabsarzt)

13.08.1990
Weiterbildung zum Arzt für Innere Medizin

08/1994
Leitender Notarzt

1995 – 1997 
Studium der Betriebswirtschaft Fachrichtung Krankenhaus- und Sozial-Management (berufsbegleitend) staatl. anerkannte FH/ HS für Wirtschaft Kolping Akademie in Riedlingen
Thema der Diplomarbeit:“ Mitarbeiterführung des Arztes im Krankenhaus durch Motivation“

05/1997
Zusatzbezeichnung Gastroenterologie und Hepatologie (Österreichische Ärztekammer)

07/1998
Zusatzbezeichnung Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen (Österreichische Ärztekammer)

05/2000
Klinischer Prüfarzt (ÖÄK-Diplom)

12/2005
Hypertensiologe – DHL                                                                                                         

seit 01/2006
Regionalbeauftragter der Deutschen Hochdruckliga

12/2007
medizinische Hypnose

2010
Ausbilder DEGUM – Stufe 1 für das Gebiet der Thoraxsonographie

11/2011
Ernährungsmediziner DAEM/DGEM

07/17
Gastroenterologie (Ärztekammer Mecklenburg Vorpommern)

07/17
Endokrinologie und Diabetologie (Ärztekammer Mecklenburg Vorpommern)

 

Qualifikationen: 

  • Fachkunde nach der Röntgenverordnung (D)
  • Fachkundenachweis Strahlenschutz (D)
  • Fachkundenachweis Rettungsdienst (D)
  • Sachkundenachweis implantierbarer Herzschrittmacher (D)
  • Fachkunde Ultraschall (Thorax, Abdomen, Venen) (D)
  • Fachkunde Echocardiographie

Assistenzarzt:
04/1984 - 09/1988 Prof. Dr. Krönig, Trier (D)
10/1988 - 03/1989 Dr. Schulte-Herbrüggen, Bergheim (D)
04/1989 - 08/1990 Prof. Dr. Krönig, Trier (D)

Oberarzt:    
09/1990 - 06/1994 Prof. Dr. B. Krönig, Trier (D)
06/1994 - 12/2000 Prof. Dr. G. Mathis, Hohenems (A), CA Vertretung

Chefarzt:    
01/2001 -  03/2003 Leiter der Internen Abteilung, Lilienfeld (A)
04/2003 -  01/2007 Leiter der Internen Abteilung, Eichstätt (D)
02/2007  - 12/2012 Leiter der Medizinischen Klinik I (Gastroenterologie, Endokrinologie, Onkologie und Ernährungsmedizin), Eichstätt (D)
01/2013 – 05/2015 Leiter gastrointestinale und endokrinologische Gesundheit im Medical Center Oberwaid, St. Gallen (CH)
06/2015 – 06/2017 Leiter Innere Abteilung Klinikum Havelberg
seit 07/2017 Leiter Klinik für Innere Medizin I (Gastroenterologie, Diabetologie, allgemeine Innere) Teterow (D) 

Ärztliche Direktion:
08/2001 - 03/2003 Lilienfeld (A)
04/2007 - 03/2009 Eichstätt (D)
06/2015 - 06/2017 Havelberg (D)

Lehre: 
Riedlingen (D) 1997 – 2003 (Gesundheitssystem)
Krems (A) 2001 – 2003 (Gesundheitsmanagement, Führungsinstrumente)
Eichstätt (D) seit WS 2003 /2004 (Sozialmedizin)
Vorlesung: Zeit für gesunde Veränderungen – gesundheitswissenschaftliche, psychosomatische und kommunikative Beiträge zur Lösungsorientierung                                                                  

seit 03/2009 Honorarprofessor für Sozialmedizin an der Fakultät für Soziale Arbeit an der Katholischen Universität Eichstätt Ingolstadt 

seit 09/2017 Lehrauftrag Universitätsmedizin Rostock

2017 Berufung in die Ethik-Kommission des Landes Sachsen-Anhalt

Mitgliedschaft in folgenden medizinischen Fachgesellschaften:

  • Bund deutscher Internisten (BDI)                                                                                                                         
  • Deutsche Gesellschaft für  Hypertonie und Prävention (DHL)                                                                          
  • Deutsche Gesellschaft für Präventivmedizin und Präventionsmanagement (DGPP)
  • Milton Erickson Gesellschaft   (MEG)                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)                                                                        
  • Plattform Ernährung und Bewegung (PEB)                                                                                                                 
  • Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM)                                                                                        
  • European Society for Nutrition (ESPEN)                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            
  • Deutsche Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität (DGNM)                                                     
  • European Society for Neurogastroenterology and Motility (ESNM)
Service für Patienten und Gäste
Termine und Veranstaltungen