Krankenhaus Teterow
Notfall
NOTRUF: 112 ZENTRALE: 03996 141-0 NOTDIENST: 116 117

(Diese zentrale Nummer vermittelt Ihnen auch nachts, an Wochenenden und Feiertagen eine Bereitschaftspraxis in ihrer Nähe, um nicht bei jedem gesundheitlichen Problem in die Notaufnahme des Krankenhauses gehen zu müssen.)

Team Radiologie vorm Computertomograph.

Radiologie

Eine Röntgenuntersuchung erbringt oft die entscheidenden und zuverlässigsten Erkenntnisse für Diagnose und Therapie. Der Funktionsbereich Radiologie des DRK-Krankenhauses besitzt eine hochmoderne technische Ausstattung, die den neuesten Qualitätsstandards entspricht.

Seit 2008 wird in unserem Krankenhaus das digitale Röntgen praktiziert. Leitender Radiologe Christian Schmidt-Kalwa und sein Team erstellen ihre Befunde anhand digitaler Röntgenbilder, die auf speziellen Monitoren in besonders hoher Qualität dargestellt werden.

 

Weniger Wartezeiten

Die digitalen Übertragungswege ersparen auch unnötige Wartezeiten: Sie ermöglichen dem beurteilenden Arzt an jedem PC-Arbeitsplatz des Krankenhauses die sofortige fachliche Begutachtung der Röntgenbilder. Die digitalisierten Aufnahmen stehen zudem externen Radiologen und weiteren Fachärzten außerhalb des Krankenhauses zur Verfügung.

Christian Schmidt-Kalwa ist außerdem auf interventionelle Radiologie spezialisiert. Darunter versteht man aktive Behandlungen mithilfe radiologischer Technik.

Das Krankenhaus ist Partner des Teleradiologie-Netzwerks M-V, das den Informationsaustausch der Gesundheitszentren im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern verbessert und einer effektiven Versorgung und Behandlung der Patienten zugute kommt.

Unsere Leistungen
Computertomographie (CT)

Unser Computertomograph (CT) erstellt Schichtaufnahmen des Körpers. Er kann rund um die Uhr eingesetzt werden, also auch für Notfälle. 2015 wurde ein Modell der neuesten Generation angeschafft.

Das hochmoderne Gerät ermöglicht eine besonders schnelle Bildgebung und ver- kürzt die Untersuchungszeit erheblich. Es stellt in kürzerer Zeit größere Körperab- schnitte in dünneren und somit aussagekräftigeren Schichten dar. So können etwa Schwerverletzte und Patienten mit Gefäß- und Tumorkrankheiten oder Schlaganfall- Patienten in wenigen Sekunden ganzkörperuntersucht werden, was im Notfall wichti- ge Zeit für die schnelle und rettende Versorgung spart. Gleichzeitig wird der Aufent- halt in der „Röhre“ angenehmer und schonender, denn durch die neue Technik sinkt die Strahlenbelastung erheblich.

Interventionelle Radiologie

Christian Schmidt-Kalwa ist auf die interventionelle Radiologie spezialisiert. Diese Technik bietet den großen Vorteil, dass auch kleinere Eingriffe oder bestimmte therapeutische Maßnahmen während der Röntgenuntersuchung möglich sind. Ein zusätzlicher Eingriff kann dann entfallen. Davon profitieren unter anderem Schmerzpatienten, Patienten mit Gefäßverengungen (Arterienverkalkung), aber auch Tumorpatienten.

Weitere Leistungen

Neben der Diagnose von Krankheitsbildern steuert der neue Computertomograph des DRK-Krankenhauses Teterow auch millimetergenau Gewebeentnahmen (Biop- sien) oder Punktionen. Aufwändigere Eingriffe lassen sich so oft vermeiden.

Auch die Darstellung von Krankheitsbildern der Gefäße (Angiographie) ist nun in noch größerer Genauigkeit möglich. Weil das gesamte Krankenhaus mit digitaler Technik arbeitet, können alle Ärzte des Hauses überall und jederzeit die CT-Bilder aufrufen und analysieren.

Außerdem zählen die Durchführung von EKGs und die genaue radiologische Untersuchung des Magen-Darm-Trakts zum Leistungsspektrum.

Kontakt

Christian Schmidt-Kalwa
Leiter der Radiologie
DRK-Krankenhaus Teterow gGmbH
Goethestraße 14
17166 Teterow
Telefon: 03996 141-487
E-Mail: christian.schmidt-kalwa@drk-kh-teterow.de

Service für Patienten und Gäste
Termine und Veranstaltungen